„Es gibt diese Sommer nur in der Kindheit oder in der Jugend. Oder im Übergang vom einen zum anderen. Ich habe nie wieder so etwas erlebt. Dabei war jener Sommer eher ein Frühling. Und er dauerte nur zwei Wochen lang.“

Christiane Neudeckers „Sommernovelle“ entführt ihre Leser in den Sommer 1989. Deutschland liegt noch im Schatten der Wolke von Tschernobyl und jedes Gewitter bringt sauren Regen. Die Freundinnen Lotte und Panda sind sich einig: sie wollen handeln! In den Ferien heuern die Schülerinnen in Vogelstation direkt am Meer an. Bei flirrender Hitze streifen sie über die Nordsee-Insel und lauschen den Trillergesängen der Austernfischer, sie zählen Silbermöwen am Himmel und führen Kurgäste durch das schillernde Watt. Doch dann holt eine Realität sie ein, mit der sie nicht gerechnet hatten…

„Christiane Neudecker, 1974 in Erlangen geboren, hat aus der Zeitenwende ein virtuoses Kleinformat der großen Veränderungen gemacht.“ (Paul Jandl/Die Welt)

„Eine Coming-of-Age-Geschichte, die lesesüchtig macht.“ (Maren Keller / SPIEGEL ONLINE)

„Von berückend leichthändiger Virtuosität.“ (Meike Feßmann / Süddeutsche Zeitung)
Lade Karte ...

Datum: 18.06.2016
Beginn: 19:30 Uhr

Ort
Neues Rathaus Wilster

Kategorie(n)